Advertising Technology Advertising Technology, deutschland | June 30, 2017

Standards im Programmatic Advertising: Media iQ schließt sich den Unterzeichnern des erweiterten Code of Conduct des BVDW an

Code_of_Conduct

Die Selbstverpflichtung ist ein wichtiges Zeichen für mehr Verbindlichkeit und Vertrauen in der programmatischen Werbung und wird nun auch von den IABs in Österreich und der Schweiz anerkannt.

 

Hamburg, 30. Juni 2017 – Media iQ stellt sich hinter die einheitlichen Kriterien für Qualität, Transparenz und Sicherheit im Umfeld programmatischer Werbung. Die durch den Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V ermöglichte größere Verbindlichkeit begrüßen wir sehr.

Als Mitglied der Fokusgruppe Programmatic Advertising im BVDW verschreiben wir uns dem gemeinsamen Ziel der Einhaltung gleichbleibender Standards und Qualität von Daten, Inventar und Sicherheit im programmatischen Umfeld. Die Bündelung der Standards im Code of Conduct des BVDW ermöglicht es uns eine anbieterübergreifende qualitativ hochwertige Kampagnenaussteuerung zu unterstützen und umzusetzen.

Darüber hinaus helfen die definierten Standards bei der Einführung erhöhter Transparenz im werblichen Umfeld. Dazu zählt, dass beispielsweise der Vermarkter und/oder Publisher nur Webseiten mit nach deutschem Recht konformen Inhalten zur Verfügung stellt oder Werbeflächen klar, verständlich und einsehbar deklariert. Für alle teilnehmenden Marktpartner gilt außerdem die Verpflichtung, geeignete Schnittstellen oder Reporte bereitzustellen, damit Datennutzung und Abrechnungen detailliert ausgewiesen werden können.

Media iQ verstehen sich selbst als Innovator für das eigene Geschäftsfeld, sowie die ganze Industrie. Daher treiben wir auch die branchenübergreifende Einhaltung von Transparenz- und Brand Safety-Standards voran. Durch die aktive Rolle, die wir hierbei einnehmen, möchten Media iQ aktiv die Erwartungen für den DACH-Markt angleichen und weiterhin zu der Entwicklung von Programmatic Buying beitragen.“, sagt Ciro Scognamiglio, Geschäftsführer von Media iQ in Deutschland. Mit der Selbstverpflichtung setzt Media iQ ein wichtiges Zeichen für mehr Verbindlichkeit und Vertrauen bei Programmatic Advertising.

Auch in unseren anderen Märkten war uns Transparenz stets ein Anliegen und wir freuen uns dies nun auch bei der Nutzung von Programmatic-Technologien in Deutschland unterstützen zu können“, so Scognamiglio.

Die offizielle Stellungnahme des BVDW zum Code of Conduct der DACH-Region finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Code of Conduct des BVDW finden Sie hier.

Über Media iQ

Media iQ ist ein weltweit führender Anbieter von Analysetechnologie und wendet die hauseigene Plattform AiQ an um Kunden bei der Identifizierung wichtiger Schlüsselfaktoren und Wachstumsmöglichkeiten zu unterstützen. Uns vereint die gemeinsame Vision von Inspire Through Insights. Wir verhelfen unseren Kunden mit der Verarbeitung der Daten zu einer besseren Kundenansprache und -bindung. Media iQ wurde 2010 gegründet und beschäftigt derzeit über 350 Mitarbeiter, die branchen- und standortübergreifend für 600 verschiedene Kunden arbeiten. Weitere Informationen stehen Ihnen unter www.mediaiqdigital.com zur Verfügung.

Read the English version of this post here.

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *