Insights Insights | July 28, 2016

Lernen Sie Ihre Reise-Zielgruppe besser kennen

German-travel-audience-articles_images-02

Anzeigen kaufen und Content erstellen – beides ist einfach zu bewerkstelligen, aber wenn Sie ihre Audience nicht kennen, besteht die Gefahr, dass Ihre Marketing-Bemühungen auf taube Ohren stoßen.

Daher gilt: Je besser Sie den Hintergrund ihrer Zielgruppe und seine Bedürfnisse kennen und verstehen, desto besser können Sie Ihre Anzeigen ausrichten. Mithilfe von programmatischer Werbung können Marken dies einfach auf der Grundlage von Erkenntnissen, die aus demografischen Merkmalen gewonnen werden, bewerkstelligen. Dazu gehören die geographische Region, der Lebensstil sowie die Interessen der Konsumenten, an die sich eine Kampagne wendet.

Um die unterschiedlichen Zielgruppen bei Reisen zu verstehen, hat Media iQ die Merkmale der Audience und das Surf-Verhalten der Nutzer untersucht, die nach Flugreisen, Kreuzfahrten, Autovermietungen und Pauschalreisen suchten. Dabei konnten wir interessante Unterschiede zwischen den Ergebnissen für jeden dieser Punkte feststellen.

Wie Ihre Zielgruppe für Flugreisen aussieht

54,6 % der Besucher auf den Websites von Fluglinien sind Frauen. Sie fallen zumeist in die Altersgruppe der 35- bis 54-Jährigen und sind entweder verheiratet, haben Kindern oder leben in einer Beziehung.

German-travel-audience-articles_images-07

Als wir den Grund der Reise betrachteten, fanden wir heraus, dass ein Drittel des Flugreise-Traffics auf den Websites einen geschäftlichen Hintergrund hatte. Das Profil der durchschnittlichen Geschäftsreisenden hat eine erweiterte Hochschulbildung mit einer vielseitigen beruflichen Laufbahn, wobei Funktionen im Vertriebsmanagement an der Spitze lagen.

Die Regionen mit den Spitzenleistungen in Bezug auf Conversions waren Baden-Württemberg, Bayern und Berlin.

Wohin reisen sie?

Innerdeutsche Reiseziele sind auch weiterhin die beliebtesten, wohingegen in Europa Italien und Spanien die am bevorzugtesten Reiseziele sind. Die Vereinigten Staaten sind das beliebteste Reiseziel außerhalb Europas.

Ferienhäuser und Gästezimmer scheinen die beliebteste Wahl für die Unterbringung zu sein. Eine Mehrheit der analysierten Nutzer suchte nach Reisen für ein durchschnittliches Budget, gefolgt von Reisenden mit kleinem Budget und Luxusreisenden.

German-travel-audience-articles_images-06

Das Profil der Zielgruppe bei Autovermietungen

German-travel-audience-articles_images-03

56,8 % der Besucher auf Websites von Autovermietungen sind Männer. Sie fallen zumeist in die Altersgruppe der 35- bis 54-Jährigen, sind verheiratet, leben in einer Lebensgemeinschaft oder Beziehung und haben Kinder die jünger als 16 Jahre sind.

Bei der Mehrheit der Profile scheint es sich um Absolventen mit erweiterter Hochschulbildung mit einer vielseitigen beruflichen Laufbahn zu handeln. Das Karriereprofil von Menschen, die einen Mietwagen nutzen, ist recht vielschichtig. Die meisten Nutzer fallen unter die Kategorien Immobilien, Recht und Finanzberufe.

Im Zusammenhang mit der Anmietung eines Fahrzeugs ist der Zweck der Reise bei der Mehrheit eine Nutzung zu Freizeitzwecken. Bei der Unterbringung haben sie recht vielschichtige Präferenzen, wobei Chalets den Spitzenplatz einnehmen und danach das Hotel folgt.

Die meisten sind Reisende mit einem Luxusbudget, gefolgt von Reisenden mit kleinem Budget und Durchschnittsreisenden.

Verstehen Sie ihre Zielgruppe für Kreuzfahrten

54,52 % der Besucher auf Websites für Kreuzfahrten sind Frauen. Die meisten Interessenten für Kreuzfahrtreisen sind fortgeschrittenen mittleren Alters, mit dem höchsten Anteil bei den 45- bis 54-jährigen. Die Audience für Kreuzfahrtreisen sind zumeist Menschen mit sekundärem Bildungsabschluss und beruflicher Ausbildung, wobei das Karriereprofil der Kreuzfahrtreisenden recht vielschichtig ist und im öffentlichen Dienst Beschäftigte die Liste anführen.

Baden-Württemberg, Bayern und Berlin gehören zu den Spitzenregionen.

Bei Kreuzfahrten steht Urlaub mit Freunden im Vordergrund. Die meisten Reisenden haben ein kleines Budget, gefolgt von Reisenden mit einem Durchschnittsbudget.

Wie Ihre Zielgruppe für Pauschalreisen aussieht

Frauen besuchen Websites für Pauschalreisen eher als Männer. Die meisten fallen in die Altersgruppe der 45- bis 54-Jährigen, sind verheiratet und haben Kinder, die älter als 16 Jahre sind.

Als wir uns ihr Bildungsniveau und ihre gewählten Berufe ansahen, fanden wir heraus, dass die meisten Nutzer über einen sekundären Bildungsabschluss verfügen und sich für eine Vielfalt von Berufen entschieden haben. Bei der Karriere standen die im öffentlichen Dienst Beschäftigten an der Spitze, gefolgt von Arbeitnehmern des Produktionsbereiches.

Während der Hauptgrund für Reisen die Freizeitgestaltung ist, sind ihre Präferenzen bei der Unterbringung recht vielschichtig, wobei der Urlaub mit Freunden an der Spitze der Liste steht. Als wir uns das Budget ansahen, hatten die Reisenden für gewöhnlich ein kleines oder durchschnittliches Budget.

Während die Tourismus-Websites den Haupttraffic im Juli erleben, sind die Besucherzahlen bei Tourismus-Domains generell sonntags am höchsten. Regionen mit Spitzenleistungen in Bezug auf Conversions waren Baden-Württemberg, Bayern und Berlin.

Nachdem wir uns alle Profile für jede der Reisekategorien angesehen hatten, konnten wir feststellen, dass das weibliche Publikum das Schlüsselpublikum für die meisten der Reise-Kampagnen ist; insbesondere, wenn zur Online-Buchung eine ausgiebige Recherche gehört und es eine Familienangelegenheit ist.

Männer hingegen bevorzugen das Anmieten eines Fahrzeugs als Luxusoptionen, um sich selbst und ihre Familie zu belohnen.

Wir fanden auch heraus, dass wenn eine Reise im Voraus geplant wird, die Nutzer nach verschiedenen Reisemöglichkeiten suchen, dabei sehr preissensibel sind und nach Optionen für kleine oder durchschnittliche Budgets suchen.

Mit Erkenntnissen wie diesen können Vermarkter in Echtzeit erfahren, welchen Personentypus sie als Spitzenkunden ansehen sollten und welche Eigenschaften am wichtigsten bei der Definition ihrer besten Segmente sind. Auf diese Weise können Reise-Marketer ihre Botschaft viel schneller auf die Bedürfnisse zuschneiden und verändern.

 

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *